user_mobilelogo

Erzieher/in gesucht

Die Evangelische-Lutherische Kirchgemeinde St. Marien sucht dringend ab sofort eine(n) Erzieher(in) bzw. Heilerziehungspfleger(in) als Krankheitsvertretung in unserer Kindertagesstätte Marienkäfer in Voll- oder Teilzeit bis ca. Sommer 2018.


Bitte melden Sie sich im 

Pfarramt 03433-802185 oder bei der
KiTa-Leiterin, Frau Rösig, unter 03433-260747.

 

Unsere Kirch(gemein)de ist ein Haus Gottes in Borna mit verschiedenen Räumen und Zugängen für alle Menschen. In ihm können sie Antworten auf ihre Fragen, Hilfe und Geborgenheit in Nöten und Ermutigung für den Alltag erfahren. Aus ihm heraus ergeht eine zuversichtliche Einladung zur Gemeinschaft und zum Christsein.

Unser Leitbild 2000

  • Die Kirche in der Kirche
       
    Als die junge Christenheit begann, eigene Versammlungshäuser zu bauen, nannte sie diese „dem Herrn gehörig” (vom griechischen Kyrios (Herr) - Kyriake - Kirche).
    Auch unsere Kirche „gehört dem Herrn”. Damit meinen wir aber nicht nur unser Gebäude, sondern vor allem die Gemeinschaft der Christen.
    Die Anfänge der evangelischen Kirchgemeinde in Borna liegen zeitlich sehr nah am Reformationsjahr 1517. Bereits zwei Jahre später gab es in der Stadt einen evangelischen Prediger und schon 1547 wurde in Borna eine Ev.-Luth. Superintendentur errichtet. Der Reformator Martin Luther hat nachweislich mehrfach in Borna gepredigt.
    Heute gehören zur Ev.-Luth. Kirchgemeinde St. Marien 2000 Gemeindeglieder. Das sind etwa 13 % der Bevölkerung in der Stadt.
    Die Kirchgemeinde gehört mit weiteren 12 Regionen im Leipziger Südraum zum Kirchenbezirk Borna in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens.

  • Die Kirche als Ort der Begegnung  

    Unsere Kirche ist nicht nur ein historisch wertvolles Gebäude, sondern der Ort der Begegnung Gottes mit den Menschen und der Menschen untereinander.
    Gottesdienste als die Einladung Gottes zu seinem Fest (siehe Lukas 14,16-24), auf dem Gott uns stärken und informieren will, feiern wir in der Regel sonntags und an Feiertagen 9.30 Uhr.
    Mit der Heiligen Taufe (siehe Mt 28,18-20) nehmen wir Menschen in unsere Gemeinde und in die weltweite Gemeinschaft der Christenheit auf. Wir feiern die Taufe im Gottesdienst.
    Das Heilige Abendmahl (siehe Mt 26, 26 ff) feiern wir auf Geheiß unseres Herrn Jesus Christus zur Stärkung und Verheißung zum wirklichen Leben fast in jedem Gottesdienst.
    Zur individueller Seelsorge, zu einem beratenden Gespräch und zur Beichte stehen unsere Pfarrer(in)
    nach vorheriger Terminabsprache jederzeit zur Verfügung.
    Trauungen als feierliches Versprechen zweier Menschen vor dem Altar und der segnenden Zusage Gottes können nach vorheriger Absprache mit dem Pfarrer gefeiert werden.
    Kirchenmusiken zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen finden regelmäßig statt.

 

           

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok