user_mobilelogo

Vor langer Zeit lebte ein Mann namens Ahab. Er war der König von Israel. Ahab glaubte nicht an Gott.

Er glaubte an einen Wettergott namens Baal. Für ihn ließ er sogar einen Tempel bauen. Das gefiel Gott gar nicht. Deshalb schickte Gott Elija zu Ahab. Elija war ein Prophet, eine Art Seher. Er erzählt den Menschen, was Gott ihm aufgetragen hat. Elia ging also zu Ahab. Er erzählte ihm, was Gott gesagt hatte:
„Es wird in den nächsten Jahren keinen Regen mehr geben, außer, ich will es.“
Gott wollte Ahab damit zeigen, dass er den Regen machte und nicht Baal. Anschließend sagte Gott zu Elija: „Gehe weg von hier und verstecke dich an einem Bach namens Kerit. Dort wirst du genug Wasser haben, das du trinken kannst. Du wirst auch keinen Hunger leiden. Die Raben werden für dich sorgen.“

Elija hörte auf Gott. Er ging zu dem Bach. Dort war er in Sicherheit. Ahab konnte ihn dort nicht finden. Das war sehr wichtig, denn Ahab war sehr böse. Er wollte Elija gefangen nehmen. Schließlich hatte er dem König die schlimme Botschaft gebracht. Ohne Regen hatte Israel es nämlich ziemlich schwer. Elija ging es gut. Er hatte genug zu trinken. Jeden Abend brachten die Raben ihm Brot und Fleisch. Der Prophet hatte also auch genug zu essen. Gott sorgte für Elia. (frei nach 1 Könige 16,29-17,6)

An alle Schulanfänger: Zeichnet eure Zuckertüte!

Für die älteren Schulkinder: Wie sah eure Zuckertüte aus?

Die besten Zeichnungen bekommen zum Familiencafé, am 08.09.2020 kleine Preise! Die Bilder können in eurem Pfarramt abgegeben werden. Bitte Namen und Adresse nicht vergessen!

Spätester Einsendeschluss/Termin ist der Schulanfängergottesdienst am 06.09.2020 bei mir.

N. Großmann


 

Am Montag, 21. September, von 20:00 bis 21:00 Uhr findet in unserer Kirchgemeinde ein Elternabend statt. Das Thema wird sein: „Familiäre religiöse Erziehung“. Es gibt viele Wege, Kindern den Glauben näher zu bringen und diesen in der Familie zu leben. Welche Kinderbibel eignet sich? Was für ein Buch lohnt es zu haben? Wie können wir zusammen beten? Sie sind herzlich eingeladen.

Nicole Großmann

 

           

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.