user_mobilelogo

CD würdigt Kreutzbach-Orgel

Der Orgelbauer Urban Kreutzbach (1796-1868) wurde in Kopenhagen geboren und landete nach seinen Wanderjahren durch Europa hier in Borna und baute berühmte Orgeln. Anlässlich seines 150-jährigen Todestages spielte KMD Jens Staude eine CD mit Orgelmusik aus der Stadtkirche Borna ein. Die Orgel der Stadtkirche stammte von Urban Kreutzbach, wurde aber ursprünglich für die Kirche in Mochau bei Döbeln​ 1849 gebaut. Sie kam wegen Umbau der Kirche in Mochau 1983 nach Borna und wurde dort in Dienst gestellt. Hören Sie doch einmal in den Videoclip zu unserer Orgel hinein (etwa 1 min.). Wenn Sie mehr Orgelmusik hören wollen, können Sie auch unser Video zu den Störchen auf dem Kirchendach anschauen.

Im Vorfeld der Kirchgemeindevereinigung haben sich beide Kirchenvorstände im vergangenen Jahr intensive Gedanken darüber gemacht, wie wir in Zukunft Gottesdienst feiern wollen. Dies hat zu folgenden Festlegungen geführt:

  • An jedem Sonntag werden in der Regel zwei Gottesdienste gefeiert: einer in Borna um 10:00 Uhr, ein anderer in einer unserer Dorfkirchen, ebenfalls um 10:00 Uhr. Der Gottesdienst in Borna ist dabei besonders durch die traditionelle Liturgie und die Kirchenmusik geprägt. 
    Hauptorte für die Feier des Gottesdienstes in den Dorfkirchen sind Lobstädt, Kahnsdorf und Neukieritzsch.
  • An jedem Sonntag soll es Familien mit Kindern möglich sein, einen für sie geeigneten Gottesdienst zu besuchen. Dies wird auf verschiedene Art und Weise realisiert:

    1. Es soll regelmäßige Kindergottesdienste in Borna geben (in der Regel einmal pro Monat). Zudem sollen bei Festgottesdiensten in den Dorfkirchen – wenn möglich – Kindergottesdienste angeboten werden.
    2. Die Gottesdienste in den Dorfkirchen sollen in etwas kürzerer Form – nach dem Motto „klein, aber fein“ - gefeiert werden. Zudem wollen wir dort nach und nach erproben, wie wir Kinder stärker in das gottesdienstliche Geschehen einbeziehen können.

  • Rund um den Gottesdienst soll Zeit und Raum für das Gespräch sein. Es soll auch in Zukunft von Zeit zu Zeit Kirchencafés geben. Die Pfarrer müssen nach einem Gottesdienst nicht zu einem weiteren Gottesdienst weiterziehen, sondern haben noch Zeit für Fragen und Gespräche.
  • Mit der monatlichen Wochenschlussandacht am Freitagabend um 18:00 Uhr wollen wir eine neue Gottesdienstform für die Dorfkirchen in der kommenden Zeit erproben.
  • In Borna soll es weiterhin die „17UhrGottesdienste“ geben. Gemeinsame Gottesdienste werden zu besonderen Anlässen gefeiert, so etwa am „Tag der Emmausjünger“ (das ist der Ostermontag), zu Himmelfahrt oder dem Reformationstag.

Lassen Sie sich einladen! Gehen Sie auf Entdeckungstour in unserer
großen und vielfältigen Gemeinde! Bringen Sie Ihre Kinder mit und schauen Sie, wo Sie als Familie gut aufgehoben sind!


 

 

           

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.