user_mobilelogo

Unser „Kirchenfenster“, das monatlich erscheint, erhalten Sie von unseren ehrenamtlichen Austrägern zuverlässig zugestellt. Aus Alters- bzw. gesundheitlichen Gründen haben einige unserer ehrenamtlichen Helfer ihr Amt niedergelegt. Deswegen würden wir uns freuen, wenn es dazu Nachfolger gäbe, die einmal monatlich das „Kirchenfenster“ austragen. Speziell für Borna-Ost und Borna-Nord suchen wir Austräger. Aber auch für andere Straßen im Stadtgebiet benötigen wir dringend Nachfolger. Die meisten Helfer verbinden das Austragen mit einem Spaziergang in Familie oder einem Weg, den sie ohnehin in der Regel gehen würden. Ein schöner „Nebenbei-Effekt“ ist, dass Sie beim Austragen unsere Gemeindeglieder persönlich kennenlernen. Denken Sie bitte einmal darüber nach, ob Sie es sich vorstellen könnten, solch eine Aufgabe zu übernehmen. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, können Sie sich im Pfarramt melden.
C.S.

Das Modell unserer St. Marienkirche hat einen neuen Standort gefunden. Zuletzt stand es mehrere Jahre in unserer Stadtkirche und man konnte daran gut die spektakuläre Rettung des Kirchturmes im Jahr 2007 nachvollziehen. Ursprünglich wurde es vom Modellbauverein Borna zur 750-Jahrfeier der Stadt Borna gebaut und anschließend der Kirchgemeinde geschenkt. Nach der Turmrettung wurde das Modell noch einmal überarbeitet und die Methode der Rettung durch die Mikrobohrpfähle verdeutlicht. Da der Standort auf Dauer innerhalb der Stadtkirche nicht sinnvoll ist, hat uns dankenswerter Weise die BWS Borna vorrübergehend eine Ladenfläche in der Kirchstraße kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Bornaer und ihre Gäste können somit jederzeit ein Stück bemerkenswerte jüngere Baugeschichte nachvollziehen.

M. W.

 

Mehr Bilder >>>

Die schlechte Nachricht zuerst: Nach dem "Baustellengottesdienst" am 25. September 2016 wird es auch im Jahr 2017 noch keine regelmäßigen Gottesdienste in der Kunigundenkirche geben können. Gleich die gute Nachricht hinterher: Weil wir weiter bauen können! Das freut uns allerdings sehr.

Ein erheblicher Förderbetrag aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Freistaates Sachsen und eine beträchtliche Ergänzungsfinanzierung durch unsere Landeskirche bedeuten den Start für den zweiten Bauabschnitt noch in diesem Jahr.

Außen wird die Kuni vollständig eingerüstet werden, damit das z. T. erheblich ausgewaschene Mauerwerk neu verfugt werden kann und dabei zahlreiche zerbröselte Ziegel ausgewechselt werden können. Dazu wird eine Belüftungsmöglichkeit der Kirche durch die oberen Fenster geschaffen.

Nach der Trockenlegung im ersten Bauabschnitt soll nun ringsum das Traufenpflaster erneuert und der Eingangsbereich sowohl denkmals- als auch behindertengerecht gestaltet werden. Im Inneren werden gleichzeitig zunächst die Epitaphien und die Madonna konserviert und die Apsis wird restauratorisch untersucht.

M. W.

Mehr Bilder >>>

Unter diesem Motto fand am 11. März auch in Borna in der katholischen Kirchgemeinde St. Joseph, wie an vielen Orten in Deutschland, ein ökumenischer Gottesdienst zum gemeinsamen Reformationsgedenken vor 500 Jahren statt. Seit 50 Jahren befinden sich Lutheraner und Katholiken nach langen und schmerzvollen Zeiten der gegen-seitigen Schuldzuweisung auf dem Weg der Versöhnung vom Konflikt zur Gemeinschaft. Wir erkennen, dass das, was uns verbindet, viel größer ist, als das, was uns trennt. Katholiken und Lutheraner sind als Glieder des Leibes Christi miteinander verbunden. In diesem gemeinsamen Gottesdienst wurden in einem Fürbittgebet fünf Verpflichtungen formuliert, zukünftig gemeinsam noch viel stärker die Perspektiven der Einheit als die der Spaltung im Blick zu behalten.

M. W.

Liebe Gemeinde!
Evangelischer Kirchentag im Reformationsjahr 2017 - das ist alles ganz schön großartig geplant, möglicherweise nur noch etwas unübersichtlich.

Auf dem Weg zum großen Festgottesdienst am Sonntag, dem 28. Mai, in der Lutherstadt Wittenberg finden bereits ab dem 25. Mai der Kirchentag in Berlin sowie sechs weitere Kirchentage auf dem Weg in acht Städten, in Leipzig, Magdeburg, Erfurt, Jena/Weimar, Dessau-Roßlau und Halle/Eisleben, statt.

Weil man sich schon bis zum 16.03.17 anmelden möchte und es auch gut ist Einiges (ggf. Fahrkarten) rechtzeitig zu bestellen, hier schon mal das Wichtigste:

Was passiert in Leipzig - für uns Bornaer Sachsen - am Naheliegendsten?

An drei Tagen (25. - 27. Mai) wird es in Leipzig unter dem Motto "Musik - Disput - Leben" geben, darunter Bibelarbeiten, Konzerte, Familien- und Jugendangebote, Stadtführungen und Kneipengespräche. Eingeladen sind Sie auch zum Himmelfahrtsgottes-dienst auf den Markt, zur Kaffeetafel in der Leipziger Innenstadt und zum Erkunden der Leipziger Wasserwege. Das Programm für den Kirchentag auf dem Weg in Leipzig ist ab jetzt online abrufbar unter: https://r2017.org/index.php?id=235&erid=5 Wenn Sie sich anmelden, erhalten Sie das Programm ab Mitte März auch in gedruckter Form mit der Post.