user_mobilelogo

Surinam, wo liegt das denn? Das kleinste Land Südamerikas ist so selten in den Schlagzeilen, dass viele Menschen nicht einmal wissen, auf welchem Kontinent es sich befindet.

Doch es lohnt sich, Surinam zu entdecken. Der Weltgebetstag am 2. März 2018 bietet Gelegenheit, Surinam und seine Bevölkerung näher kennenzulernen. Frauen unterschiedlicher Ethnien erzählen aus ihrem Alltag. In Surinam, wohin Missionare einst den christlichen Glauben brachten, ist heute fast die Hälfte der Bevölkerung christlich. In Gebet und Handeln verbunden mit Surinams Frauen sind am 2. März 2018 hunderttausende Gottesdienstbesucherinnen in ganz Deutschland. Mit Kollekten und Spenden zum Weltgebetstag 2018 fördert das deutsche Weltgebetstagskomitee das Engagement seiner weltweiten Projektpartnerinnen. Wir feiern den Weltgebetstag gemeinsam mit den Christen der katholischen und der freikirchlichen Gemeinde am 2. März um 19:30 Uhr in unserem neuen Gemeindehaus. Dabei wollen wir das Land, seine Traditionen und seine kulinarischen Köstlichkeiten näher kennenlernen. Wer etwas zum Buffet beisteuern möchte, kann sich eine Auswahl landestypischer Rezeptideen im Pfarramt oder bei Frau Tuschkowski abholen.

C. S.